Das Leistenarsenal

Massivholzleiste benötigt? Hier auch in kleinen Mengen!

Informationen zur Holzart Robinie

Leisten aus Robinie

Lateinischer Name

Robinia pseudoacacia

Synonyme / Unterarten

Falsche Akazie, Schotendorn

Beschreibung des Baumes

Die Robinie kann bis zu 27m hoch werden und einen Stammumfang von 100 cm erreichen. Die Baumkrone ist unregelmäßig und locker verzweigt.

Verbreitung

Ursprünglich aus dem Osten der USA stammend ist die Robinie aber schon 300 bis 400 Jahre auch in Europa verbreitet.

Verwendung

Beim Gruben- und Mühlenbau, Schwellen, Telegraphenstangen, Zaunpfähle, früher auch Wagenteile wie Felgen und Naben. Aber auch Ruder, Sportgeräte, Werkzeugstiele und Leitersprossen können gut aus Robinie gefertigt werden.

Verfügbarkeit

Nicht selten, aber auch nicht überall zu bekommen. Stammware meist in 26 und 52mm

Beschreibung des Holzes

Robinienholz ist schwer, hart, elastisch und biegsam. Gegen Pilze und Insekten ist es sehr widerstandsfähig, also dauerhaft. Es ist recht gut zu verarbeiten und schwindet nur mäßig. Außerdem zeichnet sich Robinienholz durch eine hohe Trägfähigkeit aus. Das Kernholz ist gelbgrün bis braungrün, der Splint gelbweiß


Robinie

Bearbeitbarkeit

Gut zu bearbeiten und zu polieren.

Dauerhaftigkeitsklasse

Kernholz dauerhaft, Klasse 1 bis 2

Gewicht / Dichte

0.76 im Mittel

Schlagworte Robinie

Keine Kategorie gefunden!